Posted on

Schokoladenbrownies

Klingt komisch, ist aber wahr: Ich war noch nie der große Schokoladenfan, konnte nicht verstehen, wie man „Schokoholic“ sein kann…bis ich auf diese Brownies traf.

Liebe Leute, ihr werdet sie einmal probieren und nie wieder andere Brownies essen wollen, versprochen.

Schokoladenbrownies Grundrezept (für eine 26cm Springform):

Zutaten:

  • 200g Vollmichschokolade, in Stücken
  • 200g Butter, zimmerwarm, in Stücken
  • 100g Mehl
  • 50g Backkakao
  • 3 Eier (L)
  • 300g brauner Zucker
  1. Zunächst kommen Vollmilchschokolade und Butter in eine Schüssel. Diese stellt ihr dann für 30 Sekunden in die Mikrowelle. Die Butter dürfte jetzt schon ordentlich geschmolzen sein, die Schokolade lässt sich da etwas mehr Zeit. Einmal durchrühren und wieder für 30 Sekunden in die Mikrowelle. Diesen Vorgang wiederholt ihr so lange, bis alles geschmolzen ist. Es sieht anfangs bisschen komisch aus, denn die beiden Zutaten verbinden sich nicht automatisch miteinander. Da kommt ihr ins Spiel, rührt geduldig, und nicht allzu schnell, bis sich eine konsitente Butter-Schokomasse ergeben hat.
  2. Nehmt eine große Schüssel und füllt den Zucker ein – oben drauf kommen die Eier. Mit dem Handmixer nun so lange rühren, bis eine cremige, hell-milchige Masse entstanden ist. Das dauert etwa 3-5 Minuten.
  3. Nun kommt die Schoko-Buttermasse oben drüber und wird vorsichtig eingearbeitet.
  4. Mehl und Backkakao mischen, sieben und in die Masse einarbeiten – jetzt dürfte ein toller, schokoladiger Teig entstanden sein.
  5. Füllt den Teig in eure Springform und backt ihn bei 180 Grad Ober/Unterhitze für 30-35 Minuten. Fertig!

 

Aber einfache Schokobrownies sind ja auch bisschen langweilig, oder? Deshalb muss irgendwas her, was das Ganze aufpeppt. Wer also will, gibt zum Grundteig 100g:

  • Walnüsse
  • Mandeln
  • weiße Schokoladenstückchen
  • Haselnüsse
  • und und und!!

 

10984454_10206968341397632_7356201119429179025_n
Hier ein wunderbar leckeres Exemplar mit Walnuss :)

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *